Sie sind hier: Gläser > Sicherheitsglas > TVG > 
DeutschEnglishFrancais
25.7.2017 : 16:40 : +0200

Gläser / Sicherheitsglas / Teilvorgespanntes Glas

SAFETY-PLUS T

Teilvorgespanntes Glas (TVG) entsteht durch thermische Vorspannung einer Floatglasscheibe. Die Glasscheibe wird einer speziellen Temperaturbehandlung unterzogen und sehr schnell abgkühlt. Die Oberflächen der Scheiben kühlen schneller ab als der Glaskern, wodurch in der Oberfläche zusätzliche Druckspannungen entstehen, die das Glas widerstandsfähiger machen. Die Temperaturwechselbeständigkeit und die Biegebruchspannung steigt gegenüber normalem Floatglas an. Der Abkühlvorgang bei der Herstellung von TVG erfolgt nicht so blitzartig wie bei Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG). Die Festigkeit liegt daher unterhalb der von ESG. TVG hat eine geringere optische Welligkeit als ESG und auf Grund seines Bruchbildes eine höhere Resttragfähigkeit bei Verwendung als Verbund-Sicherheitsglas (VSG).

Materialeigenschaften

  • Herstellung: ähnlich ESG, aber weniger rasche Abkühlung
  • Zug- und Druckspannung im Glas geringer als bei ESG, aber höher als bei Floatglas
  • Max. zulässige Spannung 29 N/mm2 (Float: 18 N/mm2 vertikal, 12 N/mm2 Überkopf)
  • Temperaturwechselbeständigkeit ± 100 K (Float: ±40 K)