Sie sind hier: Gläser > Sicherheitsglas > Überkopfglas > 
DeutschEnglishFrancais
21.11.2017 : 13:06 : +0100

Gläser / Sicherheitsglas / Überkopfglas

Überkopfverglasungen sind heuzutage immer häufiger anzutreffen. Ob als punktgehaltenes Vordach oder als Dachverglasung in einem Wintergarten, finden Überkopfverglasungen immer mehr Einsatzgebiete in der modernen Architektur.

Laut den "Technischen Richtlinien für die Verwendung von linienformig gelagerten Verglasungen" (TRLV), ist im Überkopfbereich Verbundsicherheitsglas (VSG) mit PVB-Folie von mind. 0.76 mm Foliendicke zu verwenden.

Ein solcher Schutz ist überall dort geboten, wo die Gefahr von Glasbruch erhöht ist oder schwerwiegende Folgen für Mensch und Leben haben kann. Zum Beispiel bei Überkopfverglasungen, wo herabfallende Glasschwerter ernsthafte Verletzungen verursachen könnten.

Verbundsicherheitsglas ist daher vorgeschrieben, weil die Folie im Verbund die Verglasung als Einheit zusammen hält und dadurch besteht im Bruchfall keine Gefahr durch herabfallende Glasteile.

Verbundsicherheitsglas von Glas Fandel bietet, auf Wunsch, noch einen weiteren Vorteil! Dank der TF (Termo-Phone Folie) aus PVB-Material werden Lärmbelästigungen durch Schlagregen und Hagel sehr positiv gemindert.